Newsletter - Faire Handelsnachrichten

Für Kitas und Schulen: Schokoladenwerkstatt Mit-Mach-Heft im Verkauf

Autor*innen

Für Kitas und Schulen: Schokoladenwerkstatt Mit-Mach-Heft im Verkauf

(PS) Für die faire und nachhaltige Bildungsarbeit in Kita-Gruppen und Schulklassen, für Projektwochen und Workshops:

Das Schokoladenwerkstatt Mit-Mach-Heft gibt es nur in der Elisabethenstraße 51 im Weltladen Darmstadt. Herausgeberin ist die Werkstatt Globales Lernen mit den Autorinnen Petra Schefzyk, Friederike Mühlherr und Rafaela Christiani.
bis 10 Stück   5 Euro
10-25          4 Euro
ab 25       3,50 Euro

Schokoladen-Workshops führen wir gerne durch. Sprechen sie uns an! http://www.weltladen-darmstadt.de/de/werkstatt-globales-lernen/schokowe… (petra)

KundInnen-Befragung im Weltladen

Autor*innen

KundInnen-Befragung im Weltladen

(RR) Inzwischen haben es wohl schon alle regelmäßigen BesucherInnen des Weltladen Darmstadt bemerkt: Seit dem 05. Mai werden Sie von den jeweiligen Ladendiensten vor dem Verlassen des Ladens gebeten, ein paar Fragen zu Ihrem Besuch zu beantworten.

Wofür wird diese Umfrage gemacht? Und was soll sie bezwecken?

Neben dem Weltladen Darmstadt gibt es noch den Verein Solidarisch Handeln e.V.
Der "Laden" hat neben dem meist ehrenamtlich arbeitenden "Personal" eine Geschäftsführung. Sie ist verantwortlich für die geschäftlichen (kaufmännischen) Belange des Ladens.
Und der "Verein" hat einen Vorstand. Dieser wird gewählt von den ordentlichen Mitgliedern des Vereins. Der Vorstand ist den Mitgliedern verantwortlich für die inhaltliche (politische, soziale) Ausrichtung auf der Grundlage der Satzung des Vereins.

Jedes Jahr führt der Verein eine Mitgliederversammlung (MV) durch. Da legen dann alle verantwortlichen Personen einen Rechenschaftsbericht vor.
Zur Vorbereitung der nächsten MV möchten die Geschäftsführung und der Vorstand etwas genauer erfahren, welche Erwartungen die BesucherInnen des Weltladen (WL) haben und wie sie den WL wahrnehmen.
Das Ergebnis dieser Befragung soll also Aufschluss geben über die aktuelle "Außenwirkung" des WL und eine Diskussion anregen über die beabsichtigten Ziele.

Am 18.05. war "Halbzeit" des Befragungszeitraums. Nach 11 Tagen lässt sich feststellen, dass bisher schon 82 Personen bereit waren, die an sie gerichteten Fragen zu beantworten. Das waren immerhin 8 Personen pro Tag.
Die täglich meisten Fragebögen wurden in der Zeit zwischen 16:00h und 18:30h ausgefüllt, 34 von insgesamt 82.
Über die inhaltlichen Aussagen soll hier noch nicht berichtet werden. Es ist ja erst ein Zwischenbericht. Das erfahren Sie aber in einem späteren "Newsletter" des WL.

An dieser Stelle möchten sich die InitiatorInnen der Befragung schon jetzt sehr herzlich bei den KundInnen und BesucherInnen bedanken, die sich die Zeit zum Beantworten genommen haben.
Und ebenfalls geht ein sehr großes DANKESCHÖN an die vielen ehrenamtlich arbeitenden "Ladendienste", die diese Befragung zusätzlich zu der üblichen Arbeit mit großem Engagement erst ermöglicht haben.

Arbeitsgruppe zur Vorbereitung der Mitgliederversammlung (reinhard)

Heinerbike-Lastenrad bis August über den Weltladen ausleihbar

Autor*innen

Heinerbike-Lastenrad wieder über den Weltladen ausleihbar

(SR) Als temporäre Ausleihstation von Sept. bis Nov 2020 hat der Weltladen gute Erfahrungen gemacht. Als nun erneut die Anfrage kam, haben wir gerne angenommen. Das Bike steht nun erneut von Juni bis August im Weltladen - genauer: hinterm Weltladen parkt das Lastenrad und kann ausgeliehen werden, nachdem im Laden die Formalitäten erledigt sind.

Kostenlose Ausleihe bis zu drei Tagen nur über das Heinerbike Portal https://www.heinerbike.de/

Hol- und Rückgabezeiten zu unseren Öffnungszeiten: Mo-Fr 10:30-18:30 und Sa 10:30-13:00 (susi)

Projekt-Finanzierung Schokoladen-Mitmachheft erfolgreich

Autor*innen

Projekt-Finanzierung Schokoladen-Mitmachheft erfolgreich

(GK) Erstmalig wurde für 2019 ein Zuschussantrag bei "Engagement Global" gestellt. Das Projekt: Konzeption, Gestaltung und Druck von 1000 Broschüren "Schokoladen-Mitmach-Heft". Das Projekt musste verlängert werden und mit dem Abschluss im Dezember 2020 konnte der Verwendungsnachweis erstellt werden.

Das Projekt war erfolgreich. Die Bildungsgruppe hat ein über Darmstadt hinaus vielbeachtete Broschüre fertiggestellt, zu der erste Bestellungen aus anderen Städten vorliegen. Die 25-Seiten-Broschüre ist ein Beleg für die jahrelang erfolgreiche Bildungsarbeit.

Als gefördertes Projekt war es für "Engagement Global" ein Kleinantrag, insgesamt 6000 Euro. Für uns, für den Verein Solidarisch Handeln, eine große Herausforderung. Der organisatorische Aufwand war enorm. Die Verwaltungsstrukturen im Verein Solidarisch Handeln sind dafür nicht fit genug. In dieser Art einen folgeantrag zu stellen macht wenig Sinn. An dieser Stelle sich zu Professionalisieren kann eine Entwicklungschance bedeuten. Denn ähnlicher Aufwand ist mit Projekten über 50 T oder 100 T Euro verbunden - das "lohnt". (gerhard)

Rückblick Fashion Revolution Week Darmstadt - Aktionswoche für nachhaltige Kleidung

Autor*innen

Rückblick Fashion Revolution Week Darmstadt - Aktionswoche für nachhaltige Kleidung

(MT) Eine bewegende und erfolgreiche Aktionswoche liegt hinter uns mit Online-Veranstaltungen (Vorträge, Lesung & Filmabenden) sowie Aktionen vor Ort (Stadtrundgang, Kleidertauschaktionen, Demonstrationszug & mehr).

Die Aktionen machten auf Menschenrechtsverletzungen und Umweltschäden der globalen Textilindustrie aufmerksam und zeigten Alternativen auf. Die Veranstaltungen beleuchteten das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln und vermittelten neue Perspektiven auf unsere Kleidung und die Menschen, die sie produzieren. Auch im Stadtbild war das Thema sichtbar: durch offene Kleiderständer, Kreide-Aktionen, Schaufensterpuppen, Demonstration und eine Verschenkaktion mit Infostand.

Einen Eindruck liefern die Video-Dokumentation des Demonstrationszugs zum Lieferkettengesetz (YouTube-Video) und die Stimmen aus Presse, Hörfunk und Fernsehen:

    Darmstädter Echo: „Die Schattenseiten der Textilproduktion“
    Frankfurter Rundschau: „Darmstadt: Aktionswoche gegen den Kleider-Konsumwahn“
    Deutschlandfunk: „Fashion Revolution Week: Faire Produktion und minimalistischer Kleiderschrank“, Radiobeitrag in “Umwelt und Verbraucher” (19.04.2021)
    Hessenschau: Fashion Revolution Week in Darmstadt (24.04.2021)

Vielen Dank an alle, die die Aktionen ermöglicht und an ihnen teilgenommen haben!
Bei Interesse an der nächsten Aktionswoche mitzuwirken, freuen wir uns über eine Nachricht an maria.tech [at] epn-hessen.de

An der Fashion Revolution Week Darmstadt 2021 waren beteiligt: Weltladen Darmstadt /solidarisch handeln e.V., Werkstatt Globales Lernen, Amnesty International Darmstadt, attac Darmstadt, Greenpeace Darmstadt, Hochschulgruppe Nachhaltigkeit der TU Darmstadt, Studentische Initiative für Nachhaltige Entwicklung der Hochschule Darmstadt, Micha Initiative Darmstadt, DGB Jugend Hessen-Thüringen, Eine Welt Promotorin für Fairen Handel und nachhaltige Beschaffung. (maria)

 

 

Darmstädter Initiativen: Sandino Partnerschaft Darmstadt e.V.

Autor*innen

Darmstädter Initiativen: Sandino Partnerschaft Darmstadt e.V.

An dieser Stelle werden in loser Folge Darmstädter Initiativen vorgestellt, die einen "Eine-Welt-Gedanken" verfolgen. Hier die Sandino Partnerschaft, die eng mit dem Weltladen verbunden ist und 1985 von der Darmstädter Solidaritätsbewegung für Nicaragua gründete wurde.

(RB/BW) Seit über 40 Jahren unterstützen wir Projekte in Nicaragua und weißen mit Öffentlichkeitsarbeit auf die Situation in Nicaragua hin. Der Verein gründete sich u. a. aus dem Lateinamerika-Arbeitskreis im Treffpunkt Dritte Welt. Der ursprüngliche Vereinszweck war eine Städtepartnerschaft mit Ciudad Sandino. Inzwischen geht es um Projektunterstützungen in den Bereichen Bildung, Arbeit und Gesundheit.

Leider sind die Bedingungen nach der Euphorie der Jahre nach dem Sturz der Somoza-Diktatur inzwischen sehr viel schwieriger geworden. Aus der Freiheitsbewegung hat sich ein repressiver Staatsapparat entwickelt. Trotzdem wollen wir die Bevölkerung in Nicaragua weiter unterstützen und hoffen über eine Stärkung fortschrittlicher gesellschaftlicher Kräfte auf veränderte Bedingungen in dem Land.

Die Vereinsarbeit führte in den letzten zwei Jahren zu einer Neu-Bestimmung der Projektarbeit. Dieser Prozess ist noch nicht abgeschlossen und Interessierte sind zu der Perspektiventwicklung moderner entwicklungspolitischer (EWP) Zusammenarbeit herzlich eingeladen. Die SP ist Mitglied im EWP-Netzwerk der Stadt Darmstadt und ist sehr interessiert an der Vernetzung mit weiteren Akteuren zu den Themen EW-Politik sowie fairer und nachhaltiger Ökonomie.

Aktuell haben wir ein Krankenhaus für Covid-19-Patient*innen über ein Spendenaufruf mit über 12.000 € unterstützt. Gerade die aktuelle repressive Regierungspolitik und die Gesundheitssituation durch Covid-19 macht Öffentlichkeitsarbeit zu einer zentralen Aufgabe des Vereins. Wir freuen uns über einen regen Austausch hier in Darmstadt.

Über die Vereinsarbeit kann sich informiert werden über https://sandinodarmstadt.wordpress.com/

Kontakt: Sandino Partnerschaft im Weltladen Darmstadt, Elisabethenstr. 51, 64283 Darmstadt, Tel.: 06151-21911 oder per E-Mail: sandino-partnerschaft@t-online.de  (reinhard bartmann/bodo wilkens)

 

 

Produkt des Monats: Honig - im Weltladen aus Mexiko und auch aus der Region Darmstadt

Autor*innen

Produkt des Monats: Honig - im Weltladen aus Mexiko und auch aus der Region Darmstadt

(FM) Am 20. Juni ist Weltbienentag und für den Weltladen ein guter Anlass auf ein wunderbares Naturprodukt zuschauen, den Honig. Honig ist nicht nur ein beliebtes (in Deutschland wird gut ein Kilo pro Kopf und Jahr verzehrt) sondern auch ein zu 100 Prozent natürliches Produkt. Bienen und Imkerei leisten einen großen Beitrag für die Umwelt. So ist ein Großteil der landwirtschaftlichen Erträge z.B. im Obstbau von der Bestäubung durch Insekten und insbesondere der Honigbienen abhängig. Mit ihrer Arbeit sichern Bienen die Ernährung für uns alle!

Im Weltladen Darmstadt ist ein umfangreiches Sortiment an hochwertigen und köstlichen Honigen zu erhalten. Zum einem gibt es Honig aus Darmstadt zu kaufen zum anderen ergänzen wir dieses regionale Produkt mit Honig von der Fairhandelsorganisation Gepa. Denn nur ca. 30 Prozent des Gesamthonigbedarfes in Deutschland wird auch mit deutschem Honig gedeckt. Und wenn schon Importhonig, dann fair. So haben alle etwas davon: Die Honigliebhaber*innen hierzulande bekommen einen köstlichen, qualitativ hochwertigen Honig und gleichzeitig werden Imker*innen bei den Partnerorganisationen in Lateinamerika unterstützt. Eine weitere Besonderheit ist, dass das gesamte Honig-Sortiment der Gepa von der Produktion bei ihren Handelspartnern bis zum Vertrieb in Deutschland klimaneutral ist. Die Kompensation findet über die Klima-Kollekte statt.

Ángel Burgos, Exportverantwortlicher der mexikanischen Kaffee- und Imkergenossenschaft Tzeltal Tzotzil: „Der Faire Handel erlaubt uns einerseits, weiter die Artenvielfalt und den Umweltschutz zu sichern, andererseits den wirtschaftlichen Teil als solchen. Wir konzentrieren uns mehr auf die Biodiversität, weil gerade die Imkerei und die Bienen ein wichtiger Teil davon sind.“ (friederike)

 

Social Media-AG im Weltladen Darmstadt

Autor*innen

Social Media-AG im Weltladen Darmstadt

(AM/TK)Die Social Media-AG unseres Weltladens gibt es erst seit einigen Monaten, sie ist sozusagen das AG-Küken. Wir – das sind Timo (seit einem halben Jahr im Ladenteam) und Anne (nun bald ein Jahr im Team) – bespielen die Kanäle des Weltladens auf Facebook und Instagram. Die Seiten dort gibt es schon länger, und mit der AG wird jetzt eine feste Zuständigkeit und eine Regelmäßigkeit der Posts sichergestellt.

Wir fotografieren und posten derzeit meistens Dinge aus dem Sortiment unseres Ladens: Aktionsware wie spezielle Schokoladensorten oder Segelkaffee, saisonale Angebote wie Grillsoßen und auch Standard-Produkte wie Reis oder alles rund um die Mango, die die KundInnen bei uns seit vielen Jahren verlässlich finden. Zu jedem Produktfoto verfassen wir einen kleinen Text, der über das Produkt informiert und Lust machen soll auf einen lohnenden Besuch im Laden. Einmal die Woche veröffentlichen wir dann so ein kleines Kunstwerk, dessen Erstellung uns meistens viel Spaß macht. Es gibt keinen festen Tag dafür, in der Regel posten wir gegen Ende der Woche.

Auch besondere Bekanntmachungen erscheinen dort, wie z.B. Schließtage aufgrund der Corona-Pandemie. Im Grunde dienen die Social Media-Seiten als zusätzliche Plattform, um für unseren schönen Laden zu werben, und speziell auch jüngere Menschen anzusprechen und neugierig zu machen. Und eben um möglichst viele Menschen – auch kurzfristig – mit Informationen zu versorgen.

Angenommen werden die Seiten gut: Es gibt immer positive Rückmeldungen und meist erreichen wir UserInnen im höheren zweistelligen Bereich, die sich unsere Posts angeschaut haben. Die Zahl der follower hat vor Kurzem die 200 geknackt. Im Laden hängen bunte Hinweise auf unsere Social Media-Präsenz und QR-Codes zum Scannen mit direkten Links.

Wir sind zufrieden mit der Entwicklung und sind gespannt was noch kommt!

Und hier findet ihr uns:
https://www.instagram.com/weltladendarmstadt
https://www.facebook.com/WeltladenDarmstadt
Bei Fragen oder Ideen könnt ihr uns gerne schreiben! (anne/timo)