Was ist Fairer Handel?


Bildnachweis: Weltladen Dachverband

Der Faire Handel der Weltläden zielt darauf ab, die gesamte Lieferkette transparent und rückverfolgbar und so fair wie möglich zu gestalten – von der Produktion über den Handel bis hin zum Verkauf in den Läden.

Die Konvention der Weltläden definiert die Grundsätze für den Fairen Handel der Weltläden und Fair-Handels-Gruppen. Sie entsprechen den zehn Prinzipien der World Fair Trade Organization (WFTO).

Sie ist für die Weltläden verbindlich und wurde in einem jahrelangen Dialog gemeinsam entwickelt und von der Mitgliederversammlung des Weltladen-Dachverbandes beschlossen.

Fairer Handel, wie ihn die Weltläden betreiben, strebt eine gleichberechtigte Partnerschaft des Nordens mit dem Süden an.

Daher wendet die Konvention die Kriterien auf alle wesentlichen Akteure im Fairen Handel an: auf Produzent:innen, Importeure sowie die Weltläden und Fair-Handels-Gruppen.

Bildnachweis: transfair e.V.