Was wir tun, wer wir sind

Den gemeinnützigen Verein gibt es seit 1975.
Wir betreiben solidarischen Handel auf Augenhöhe und im Interesse der Menschen der Länder des Globalen Südens.

Außerdem wollen wir auch solidarisch für sie handeln, indem wir auf ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen hinweisen und über die ungerechten Handelsstrukturen informieren. Diese führen vielfach immer noch dazu, dass Menschen und Natur ausgebeutet werden und keinen gerechten Anteil am Reichtum unserer Erde erhalten.

Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, engagieren wir uns in drei Bereichen:

In unserem Weltladen ermöglichen wir konkrete, faire Handelsbeziehungen mit unseren Produzentinnen des Globalen Südens.

Wir achten darauf, dass die Wertschöpfung der Produkte in den Regionen verbleibt und Umweltstandards eingehalten werden.

Um unsere Ideen einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren und auf Missstände hinzuweisen, organisieren wir jedes Jahr themenbezogene Veranstaltungen oder Aktionswochen wie die Fashion Revolution Week oder die Faire Woche.
Dafür vernetzen wir uns mit regionalen und überregionalen zivilgesellschaftlichen Akteurinnen.

Helen v. Wilcken

Ich bin seit vielen Jahren den fairen Handel verbunden. Seit Ende 2020 bin ich im Vorstand. Mir ist es wichtig die Idee des Fairen Handels und unseren Weltladen stärker in die Darmstädter Öffentlichkeit zu bringen. Ebenso setze ich mich dafür ein, den Verein nach innen durch transparente Kommunikation zu stärken.

Anne Münch

Die Frage, wieviel ein Mensch allein verändern kann, stellt sich mir immer wieder neu. Und ich glaube, dass jede*r Einzelne einen entscheidenden Beitrag dazu leisten kann, Dinge zum Besseren zu wenden – wenn wir uns zusammentun! Deshalb bin ich so gerne ein Teil des Weltladen-Teams: Wir arbeiten zusammen an einem menschenwürdigeren Welthandel.

Stefan Fuchs

Gerechtigkeit ist mir sehr wichtig, deshalb bin ich seit meiner Jugend von der Idee des Fairen Handels begeistert.

Es gibt noch viel zu verbessern auf der Welt, dafür engagiere ich mich hier vor Ort in diesem Team.


Annika Waymann

Fachpromotorin für Fairen Handel und nachhaltige Beschaffung in Hessen

Als Eine Welt-Promotorin unterstütze ich hessische Akteur:innen darin, ihren jeweiligen Beitrag zu global verantwortlichem Wirtschaften zu leisten. In Hessen wird das bundesweite Eine Welt-Promotorinnenprogramm vom Entwicklungspolitischen Netzwerk Hessen koordiniert, angestellt bin ich beim Weltladen Darmstadt und mache auch immer wieder gemeinsame Projekte mit meinen netten Kolleginnen vom Laden.


Friederike Mühlherr

Geschäftsführung

Der Faire Handel zeigt, dass es möglich ist, soziale und ökologische Verantwortung entlang globaler Lieferketten zu übernehmen. Es ist längst an der Zeit, dass das für alle Unternehmen normal ist. Das und die Freude an den vielen Begegnungen mit wunderbaren Menschen, den fantastischen Produkten bewegen mich, im Weltladen zu arbeiten.

Susanne Ranis

Geschäftsführung

Ich möchte dazu beitragen, dass der Einkauf im Weltladen normal wird!

Sei dabei im Weltladen-Team Darmstadt!

Wir sind eine bunt gemischte fröhliche Gruppe von momentan etwa 20 Personen, die zuverlässig und mit Herz den Ladendienst übernehmen. Mit freiwilligen Einsätzen von wenigen Stunden in der Woche oder im Monat decken wir die Öffnungszeiten des Weltladens ab. Und hier könnte auch deine Tätigkeit als ehrenamtliche*r Mitarbeiter*in beginnen.

Petra Schefzyk

Werkstatt Globales Lernen

Ich betreue mit einem kleinen Team die Bildungsarbeit im Lernort Weltladen. Mit kreativen Methoden und vielfältigen Materialien möchte ich Kinder und Erwachsene für die Idee des Fairen Handels begeistern.

Wenn Ihr wissen wollt, warum ein T-Shirt eine Weltreise hinter sich hat oder wie aus Kakaobohnen faire Schokolade wird, dann meldet euch.

Irene Dietz

Öffentlichkeitsarbeit

als inoffizielle Grafikdesignerin, Newsletter-Redakteurin, Fotografin und Internetmanagerin verfolge ich zwei Ziele: „Fair Handeln statt Hilfe“ und „Alles, was geht, muss fair gehandelt werden“.

FAIRstärkung ist herzlich willkommen, um diese Ideen bekannter zu machen, auch damit ich z.B. lerne, wie social media funktioniert.