Banner FRW 2024
Weltladen-aussen

Anstehende Veranstaltungen

Aktuelles

Bildnachweis: Forum Fairer Handel e.V.

Im Dialog mit Politik, Wirtschaft und anderen zivilgesellschaftlichen Bewegungen setzt sie sich dafür ein, die Regeln des Welthandels zu Gunsten benachteiligter Menschen zu verändern.

Kolonialismus strukturiert bis heute unseren Alltag, auch wenn er eigentlich formell abgeschafft ist. Dekolonialität und Antirassismus werden zunehmend gesellschaftlich diskutiert. Was bedeutet das für den Fairen Handel? Warum sollten sich Weltläden mit diesen Themen auseinandersetzen? Kurz: Wie kolonial ist der Faire Handel?

Zu Gast ist Gifty Amo Antwi, die neue Geschäftsführerin des Weltladen-Dachverbands. Sie ist seit 25 Jahren im Fairen Handel aktiv und beschäfigt sich schon lange intensiv mit Antirassismus-Arbeit. Im Gespräch wird deutlich, warum sich Weltläden mit diesen Themen auseinandersetzen sollten.